Das Apriori-Modell

- alle Menschen sind gleich

Das Apriori-Modell geht davon aus, dass alle Menschen Probleme in der gleichen Art und Weise lösen.

52

 

 Wenn wir Probleme lösen, verhalten wir uns logisch und erstaunlich stereotyp.

  • Eine dieser unbewussten Verhaltensweisen ist die, dass wir in kritischen Situationen reagieren, bevor wir mental erkennen, was überhaupt los ist.
    (Wir verlagern das Gewicht, stützen uns ab, suchen Halt und registrieren erst dann, was geschehen ist: dass die Bahn gebremst hat.)
  • Ein weiteres Detail dieses Schemas ist, dass wir manchmal diese unsere eigene spontane Reaktion reflektieren und sie benutzen, um ein Geschehen zu verstehen. (Die Kraft, die wir aufwenden müssen, um uns abzustützen, zeigt uns, wie heftig der Bremsvorgang der Bahn war.)
  • Wenn ein Problem analysiert bzw. definiert wurde, folgt darauf geradezu automatisch im Umkehrschluss ein Optimum, eine Idealvorstellung, eine Vision wie etwas besser sein könnte. (Nächstes Mal schon vorher besseren Halt suchen!)

Das gleiche Schema, nach dem unser intuitives Problem lösen abläuft, wird für die Apriori-Methode verwendet, um komplexe Zusammenhänge zu verstehen und gute Lösungen zu konstruieren.